Überspringen zu Hauptinhalt

Viele Bewegungen im Qigong sind aus der Flora und Fauna der Natur abgeguckt und wirken auf den ersten Blick skurril, doch sie bringen uns wieder zu dem zurück, wo das Leben Leichtigkeit ist: Zum Fließen; denn in der Bewegung kann es keine Stagnation geben!

Mein Weg

Loslassen, um anzukommen!

Ich kann nicht sein, wer ich nie war und darum musste ich:

Loslassen, um anzukommen!

QiGong hat mich verändert, indem es die Verbindung zwischen meinem Körper (Jing) mit meinem Bewusstsein (Shen) über die Energie, das Qi wiederhergestellt hat. Diese Veränderung hat mich bewogen, eine Ausbildung zum QiGong-Trainer zu absolvieren, nachdem ich schon viele Jahre Taichi praktiziert habe. Das möchte ich teilen: Diese Ruhe im Sturm, die zu jederzeit meinen Körper wieder mit meinem Bewusstsein verbindet, während der Alltag immer genau an dieser Verbindung zerrt, ist ein großes Geschenk, um die Stürme des Lebens zu überstehen, um resilient und voller Frieden zu sein.

Zu Beginn einer QiGong-Session bin ich nur ein Tropfen im Fluß. Am Ende der Session bin ich der Fluß!

Qigong Olaf Koch
An den Anfang scrollen